Blogparade - Colored Waterline

Für viele ist ein bunter Kajal auf der unteren Wasserlinie immer noch ein No-Go. Zu bunt und zu abgedreht. Viele haben noch den blauen Kajal im Kopf, der in den 90er sehr beliebt war.
Überhaupt meine ich, dass viele die untere Wasserlinie gar nicht mehr färben. Selbst der schwarze oder braune Kajal hat an Beliebtheit verloren.
Ich selbst nutze auch eher selten so dunkle Farben auf der Wasserlinie. Das liegt aber daran, dass meine Augen dann einfach noch kleiner wirken. Aber genau dass, kann natürlich manchmal interessant sein. Viele dürften einfach unterschätzen, welche Wirkung es haben kann die Wasserlinie anzumalen. Die Looks lassen sich komplett verwandeln, abhängig von der Farbe die man für die Wasserlinie wählt.


Waterline3


Da kommt die neue Blogparade von der lieben Talasia genau richtig. Es wird Zeit mal zu zeigen, dass bunte Kajal Stifte für die Wasserlinie definitiv ihre Berechtigung haben in der Beautywelt.
Diese Woche wird es also auf den teilnehmenden Blogs ganz tolle Looks geben, die Ihr Euch nicht entgehen lassen solltet.

Ich habe mir überlegt, dass es interessant wäre Euch zwei Looks zu zeigen. Ein normaler Alltagslook und ein farbenfroher Look.

Man kann mit einer bunten Wasserlinie simple Alltagslooks ganz einfach aufpeppen, ohne dass es jetzt total verrückt aussieht. Jedoch wird der Look interessanter und man kann die Augenfarbe noch mehr strahlen lassen. Es muss auf keinen Fall immer schwarz oder braun sein. Es sei denn, es ist ein härterer Look gewünscht.

Für meinen Alltags Look habe ich ein simples braunes Augenmakeup mit einem gelben Kajal aufgepeppt. Das macht den ganzen Look viel frischer und interessanter. Zudem ist der Kontrast zu meinen blauen Augen und dem brauen Lidschatten wirklich schön. Das Auge wirkt auch etwas größer, da das Gelb recht hell ist. Ich persönlich finde, dass man mit diesem Look auch nicht zu doll auffällt, aber einige mit Sicherheit noch ein zweites Mal hinschauen werden.


Waterline1


Waterline5


Mein zweiter Look ist farbenfroher, was ich bekanntlich auch sehr mag. Natürlich könnte man hier auch schwarz auf der Wasserlinie tragen. Das würde dem bunten Look aber irgendwie die Verspieltheit nehmen. Also lieber was buntes. Hier habe ich mich für ein wunderschönes metallisches Grün entschieden. Dabei handelt es sich um einen Kajal von Trend IT UP. Die Kajal Stifte kann ich Euch übrigens wirklich empfehlen. Die Farbabgabe ist super und sie halten auch echt gut. Man muss sie auch nicht zwangsläufig für die Wasserlinie nutzen.


Waterline2


Waterline4


So und jetzt würde ich gerne mal wissen, wie Ihr zu bunten Kajal Stiften steht. Nutzt Ihr Sie für die untere Wasserlinie oder geht das so gar nicht für Euch?

Es wäre ganz toll, wenn Ihr noch bei den anderen Mädels vorbei schaut. Es gab diese Woche schon tolle Looks. Lohnt sich also, mal vorbeizuschauen.


Mo. 20.02.17: – talasiacaro-lolcat
Di. 21.02.17: – tamatheunicornpinkloveliness
Mi. 22.02.17: – milchschokis-beautyecketwisted-hearts
Do. 23.02.17: – stadtprinzessinnessa
Fr. 24.02.17: – make-up-blogtalasia
Sa. 25.02.17: – wassermilchhonigxtravaganz
So. 26.02.17: – lipstickbunniesMiss-different-89

Wenn Ihr Lust habt, auch einen Look zur Blogparade zu zeigen, könnt Ihr Euch einfach in die Galerie unten eintragen. Aber natürlich sind schwarz, braun, nude und weiß auf der Wasserlinie ausgeschlossen. Nicht bunt genug 😉


1

MAC - Topped With Brandy

Mittlerweile habe wirklich viele Marken Liquid Lipsticks rausgebracht. Ich würde behaupten, dass ich wirklich schon einige getestet habe. Aber bei MAC hatte ich bisher kein so großes Interesse.

Erst wollte ich die Liquid Lipsticks unbedingt testen. Aber die Reviews konnten mich bis dato nicht überzeugen. Für 25,00 Euro muss das Teil schon einige Voraussetzungen erfüllen. Größtes Manko war bisher das Tragegefühl. Die Liquid Lipsticks sollen extrem trocken gewesen sein und auch bröckelig. Somit hatte ich MAC zunächst erstmal vergessen im Bezug auf Liquid Lipsticks.

Doch jetzt kommt MAC mit richtig tollen neuen Farben um die Ecke und offensichtlich einer neuen Formulierung. Durch die Instagrammerin Sabrinaloca90 bin ich darauf aufmerksam geworden und war ganz schnell angefixt. Also noch schnell gegoogelt nach Swatches und schon hüpfte die Farbe "Topped With Brandy" bei Douglas in den Warenkorb. Dabei handelt es sich um ein ganz tolles warmes, bräunliches Mauve. Bei MAC wird die Farbe auch als Dirty Rose beschrieben. Finde ich jetzt nicht wirklich passend. Aber Ihr seht ja selbst wie die Farbe ausschaut.


Toppedwithbrandy


Die Verpackung finde ich richtig schön. Sie fügt sich toll in die Lippenstift Range ein und wirkt einfach schick. Der Applikator ist ebenfalls richtig schön. Man kann die Ränder sehr gut nachzeichnen ohne zu patzen. Es reicht einmal Farbe aufzunehmen, um die Lippen vollständig, deckend und gleichmäßig aufzutragen.

Der Liquid Lipstick trocknet gut und relativ schnell an. Man hat jedoch genug Zeit um Fehler auszubessern. Das Tragegefühl ist wirklich sehr schön. Die Farbe trocknet schön matt an und trocknet dabei die Lippen nicht zusätzlich aus. Feuchtigkeitsspendend ist der Liquid Lipstick aber auch nicht. Also immer auf gut gepflegte Lippen achten, dann habt Ihr weniger Probleme beim tragen.


Toppedwithbrandy5


Toppedwithbrandy4


Toppedwithbrandy6_1


Mit der Haltbarkeit bin ich ebenfalls sehr zufrieden. Beim Trinken hatte ich minimal Farbe an der Tasse. Aber das sah man auf den Lippen gar nicht. Zudem war er wirklich wisch- und kussfest. Sogar einen Burger mit Pommes hat der Liquid Lipstick sehr gut überstanden. In der Lippenmitte musste ich etwas auffrischen. Aber es war sehr gleichmäßig Farbe verschwunden und man hatte keinen komischen Rand. Ich denke viele hätten gar nicht gesehen, dass der Lippenstift nicht so sein sollte.


Toppedwithbrandy3


Toppedwithbrandy2


Toppedwithbrandy1_1


Ich bin echt richtig positiv überrascht von den Retro Matte Liquid Lipsticks. Es gibt noch einige tolle Farben in der Reihe und ich würde nicht ausschließen, dass die eine oder andere noch bei mir einzieht. Dank diverser Rabattcodes, kann man bei Douglas ja auch immer etwas sparen.


Fakten


Finish:                          Matt
Tragegefühl:                 Sehr gut, nicht austrocknend
Auftrag:                        Einfach und präzise
Haltbarkeit:                  Sehr gut, ca. 7 Stunden mit Trinken, Essen übersteht er recht gut
Preis:                            25,00 Euro bei Douglas

Diesen Beitrag reiche ich noch bei Pinky Sally's TGILipstick ein.
8

Imitation of Beauty #3

Heute habe ich endlich mal wieder einen Beitrag zu meiner Imitation of Beauty Reihe. Diesmal gibt es kein Augenmakeup.
Die liebe Colli von dem Blog ToBeYoutiful.com zeigt momentan auf Instagram ein tolles Lipart nach dem anderen. Ich bin total angefixt und habe mir einen Look von Ihr rausgesucht zum nachschminken.

Ich hab ja wirklich viele Beauty Produkte, aber trotzdem fehlen dann doch manchmal genau die Produkte die man bräuchte. Aber das heißt nicht, dass ich keine Alternativen finde.


Screenshot_2017-02-12-14-05-21


Colli hatte als Base die Soft Matte Lipcream von NYX in der Farbe "Moscow". Ein superschönes dunkles Blau. Leider hab ich den noch nicht, was ich aber unbedingt ändern muss. Darüber hat Sie einen dunkelblauen Lidschatten gegeben und in die Mitte ein Kupfer getupft. Ein bisschen kupfrigen Glitzer hat Sie auch noch drüber gegeben.


Lipart9


Lipart6


Lipart5


Als Alternative zu "Moscow" habe ich "Bellatrix" von LA Splash gewählt und kam der Sache relativ nahe. Darüber habe ich auch einen dunkelblauen Lidschatten gegeben. Den habe ich wie Colli auch, aus der Sleek Ultra Matte Palette. Der kupferfarbende Lidschatten war aus der Makeup Revolution Geek Palette genommen. Der Glitzer ist von Starcrushed Minerals in der Farbe "Totally Toffee". Der Glitzer ist sooooo schön. Unfassbar, dass ich den bisher gar nicht benutzt habe.


Lipart4


Lipart3


Lipart1.1


Ich finde das Ergebnis richtig geil. Natürlich eher nicht dafür gedacht, um damit essen zu gehen oder so. Aber es sieht so schön aus.

Bin gespannt was Ihr dazu sagt. Und ganz besonders bin ich auf die Meinung von Colli gespannt 😉
13

Natasha Denona - 10 Basic Eyeshadow Palette

Natasha Denona sagt vielleicht nicht jedem was. Aber für die Beauty Junkies unter uns dürfte der Name schon ein Begriff sein.

Natasha Denona ist Makeup Artist und hat sich vor ein paar Jahren Ihre eigene Beautylinie rausgebracht. Überall liest man davon, dass die Lidschatten eine hervorragende Qualität haben. Swatches sehen immer fantastisch aus. Da ist man wirklich schnell angefixt. Großer Minuspunkt war bisher aber immer der Preis. Die Paletten sind unfassbar teuer in meinen Augen. Die 28er Lidschatten Palette kostet bei Beautybay zum Beispiel 240,00 Euro. Sorry, aber das kann kein Lidschatten jemals wert sein. Aber so erzeugt man natürlich das Gefühl von Exklusivität und macht Leute auch neugierig. Deshalb konnte ich die Lidschatten auch nie ganz vergessen.

Mitte Dezember habe ich dank Magimania erfahren, dass einige hochpreisige Produkte bei Beautybay im Sale sind. Unter anderem auch die 10 Basic Eyeshadow Palette von Natasha Denona. Anstatt knapp 66,00 Euro kostete die Palette nur noch 40,00 Euro. Natürlich immer noch viel Geld, aber für mich war das in Ordnung. Ich war mir ja auch ziemlich sicher, dass die Lidschatten definitiv nicht schlecht sein werden.


Natasha5


Natasha6


Das Design der Palette ist schonmal echt schick. Von Außen ist die Palette komplett weiß mit eingestanzten Namen der Marke. Das Material ist ein weicher Lackstoff. Die Palette wird mit Magneten verschlossen, die dafür sorgen, dass die Palette auch gut zu bleibt. Die Lidschatten sind in schwarzen Kunststoff eingelassen und sitzen bombenfest. Im Deckel hat man einen kleinen Spiegel und es gibt eine Plastikabdeckung mit den aufgedruckten Namen. Was die Verarbeitung angeht, kann ich absolut nicht meckern. Diese entspricht schonmal meinen Erwartungen. Die Palette ist wesentlich besser verarbeitet, als meine Urban Decay Palette.


Natasha7


Natasha8


Die Farben in der Palette haben alle Schimmer. Farblich ist einiges vertreten und man hat für jede Laune und Anlass etwas dabei. Allein würde ich die Palette jedoch nicht mitnehmen auf Reisen, da mir dann matte Farben zum verblenden fehlen würden.

Die Textur der Lidschatten ist sehr schön. Total buttrig und großartig pigmentiert, wenn man sie mit dem Finger swatched. Leider haben die Lidschatten etwas Fallout, was aber definitiv noch ok ist. Meine Anastasia Beverly Hills Lidschatten krümmeln da doch teilweise mehr.


Natasha9


Von der Pigmentierung der Lidschatten bin ich echt begeistert. Alle Swatches sind ohne Base trocken mit dem Finger gemacht.


Natasha3

Anthrazit - Ein aschiges Schwarz mit feinem silbernem Schimmer;  Graphite - Ein dunkles Grau mit silbernem Schimmer; Blue Space - Ein strahlendes Royalblau mit einem Schimmer; Deep Teal - Ein intensives Türkis mit Schimmer; Slate - Ein lebendiges Lila mit Schimmer


Natasha4

Light Coral - Ein Pfirsichton mit goldenen Schimmer; Aura - Ein Cremeweiß mit einem irisierenden goldenen Schimmer; Pearl - Ein schimmernder Champagnerton; Raw Gold - Ein dunkles Gold mit bronzenen Unterton; Dark Sepia - Ein dunkles Schokoladenbraun mit goldenem Schimmer.

Ein kleines Problem habe ich aber dann, wenn ich die Lidschatten mit dem Pinsel aufs Auge bringen will. Die dunklen Farben lassen sich noch ziemlich gut und strahlend auftragen. Aber die hellen wirken trocken mit dem Pinsel auf dem Auge kaum. Da habe ich nur eine ordentliche Deckkraft und Brillianz mit einem angefeuchteten Pinsel bekommen. Also uneingeschränkt perfekt sind die Farben nicht alle. Feucht aufgetragen finde ich eigentlich alle Farben schöner als trocken. Zudem verhindert man so auch das Fallout sehr gut.

Natürlich habe ich auch wieder einen Look für Euch gezaubert mit der Palette. Verwendet habe ich hierfür"Deep Teal" in der Lidfalte, "Raw Gold" auf dem beweglichen Lid, "Blue Space" am unteren Wimpernkranz und "Aura" als Highlight im Innenwinkel und unter der Braue. Alle Farben habe ich als Wing auslaufen lassen.
Die Farben habe ich alle trocken aufgetragen. Also man sieht es wird bei den dunklen Farben schon toll. Aber Farben wie "Aura" und "Light Coral" finde ich trocken einfach nicht gut.

    Natasha1


    Natasha2


    Aber ist die Palette nun wirklich das viele Geld wert? Jein!
    Ich finde die Palette ist sehr hochwertig verarbeitet und wirkt sehr edel von Außen. Die Lidschatten sind wirklich gut. Die Pigmentierung ist klasse und sie lassen sich auch gut verarbeiten. Aber ich finde es gibt auch genug günstigere Paletten oder Einzellidschatten die genau so gut sind. Makeup Geek kann zum Beispiel genauso gut mithalten und man zahlt nur knapp 7,00 Euro für einen Lidschatten bei Beautybay.
    Die Palette ist wirklich schön und ich wurde überhaupt nicht enttäuscht. Aber ich denke, dass bleibt meine einzige Palette. Ein sehr schönes Stück für meine Sammlung, dass ich auch gerne nutzen werde. Nur für den Preis bekommt man auch schon günstige Alternativen. Tolle Lidschatten, aber in meinen Augen nicht einzigartig genug und daher kein Must-Have.

    Habt Ihr Lidschatten von Natasha Denona? Wie findet Ihr diese?
    12

    MAC - Deep Rooted

    In letzter Zeit durften mal wieder ein paar Produkte von MAC bei mir einziehen. Lange habe ich da nicht viel interessantes entdecken können. Aber es hat sich doch sehr viel getan bei MAC. Vor Allem bei den Lippenprodukten sind einige tolle Farben ins Sortiment gekommen. Besonders gespannt bin ich immer auf eher ungewöhnliche Farben. Deshalb hat mich eine Farbe besonders angesprochen.


    Deeprooted1


    "Deep Rooted" ist ein dunkles Taupe mit semi matten Finish. Es soll laut MAC komplett matt sein, aber das kann ich auf den Lippen so nicht bestätigen. Auf dem Swatch wirkt er aber schon sehr matt.
    Der Lippenstift ist schön cremig und lässt sich schön auftragen. Die Deckkraft ist ist gut, braucht aber schon Aufmerksamkeit beim Auftrag, damit er auch richtig gleichmäßig wird.


    Deeprooted3


    Deeprooted5


    Deeprooted4


    Das Tragegefühl ist sehr angenehm, da der Lippenstift nicht super matt ist. An der Haltbarkeit habe ich auch nichts auszusetzen. Ohne Essen hielt er gute 4 Stunden durch. Danach habe ich ihn schon nachziehen müssen. Er trägt sich aber recht gleichmäßig ab und hinterlässt keinen komischen Rand.


    Deeprooted6



    Die Farbe finde ich einfach nur klasse. Für mich wirklich der perfekte Taupeton für die Lippen. Eigentlich bevorzuge ich mittlerweile Liquid Lipsticks, da diese einfach perfekt halten. Aber das Tragegefühl ist bei einem normalen Lippenstift doch wesentlich besser.
    Da bisher "Stone" von MAC eigentlich schon ein super Taupe ist, habe ich beide mal verglichen.
    "Stone" ist im Vergleich zu "Deep Rooted" jedoch viel bräunlicher. Beide zu besitzen lässt sich also durchaus rechtfertigen.


    Deeprooted2


    Fakten


    Finish:                            Semi Matt
    Tragegefühl:                 Sehr gut, nicht austrocknend
    Auftrag:                        Einfach und präzise
    Haltbarkeit:                  Gut, ca. 4 Stunden mit Trinken, Essen übersteht er nicht so gut
    Preis:                            21,50 Euro bei Douglas

    Diesen Beitrag reiche ich noch bei Pinky Sally's TGILipstick ein. Tolle neue Aktion von der lieben Sally, bei der schon einige schöne Lippenprodukte gezeigt wurden. Schaut mal vorbei!
    12

    Und das Leben geht einfach weiter...

    und das ist auch gut so!!!

    Ich dachte mir, es wird mal wieder Zeit Euch ein kleines Update zu mir zu geben. Achtung es ist viel Text geworden.

    Zuerst möchte ich mich aber ganz herzlich bedanken für all die lieben Worte die mich erreicht haben. Natürlich habe ich mit solche Reaktionen gerechnet. Aber das Ausmaß hat mich dann schon fast überfordert. Mit so viel hatte ich einfach nicht gerechnet. Dennoch bin ich so dankbar zu wissen, dass man doch so viel Menschen was bedeutet, auch wenn man sich noch nie gesehen hat. Da soll mal jemand sagen wir Blogger scheren uns nicht umeinander. Da hab ich wirklich in den letzten Wochen andere Erfahrungen gemacht.


    Wie Ihr sehen könnt, ging es die letzten Wochen auf dem Blog relativ normal weiter. Ein bisschen weniger Posts, aber es kam doch recht regelmäßig was von mir. Ich hatte gehofft, ich schaff mehr, aber leider war ich nicht immer in der Verfassung um Fotos zu machen oder einen Post zu schreiben.

    Seit dem 02.01.17 bekomme ich jetzt alle 2 Wochen die Chemo. Ich muss echt sagen, dass es mich am Chemotag echt immer richtig umhaut. Da geht es mir auf gut deutsch gesagt einfach richtig richtig beschissen. Trotz vieler hilfreicher Medikamente liege ich nachmittags auf der Couch oder im Bett im Embryohaltung und hoffe das der Tag umgeht. Leider kann ich auch nie wirklich gut schlafen. Mir geht es dann schon zu schlecht um zu schlafen.

    Zum Glück ist das am nächsten Tag immer schon viel besser. Bisschen kaputt bin ich die erste Woche immer, aber es geht meistens. Jedoch merke ich auch, wenn ich zu viel gemacht habe. Dann falle ich in so ein Loch und könnte direkt wieder schlafen. Ich soll mich natürlich auch ausruhen, aber nur geht nicht. Dann kommt man einfach nicht mehr hoch und das ist auch fatal. Deshalb heißt es auch jeden zweiten Tag ein bisschen Sport machen. Das tut mir echt gut.
    Ansonsten hab ich zum Glück nicht viel mit Übelkeit zu kämpfen. Nur der Kreislauf macht nicht immer so gut mit. Da gibt es dann auch mal Tage wo ich definitiv kein Auto fahren sollte.
    Aber so komm ich echt bisher gut weg mit den Nebenwirkungen. Die Hardcore Chemo bekomme ich auch nur noch einmal. Danach bekomme ich 12x wöchentliche eine andere. Mal sehen was die mir an Nebenwirkungen beschert. Aber mit einer Sache hatte ich schon echt große Probleme. Dem Verlust meiner Haare.

    Meine Haare haben sich echt wacker geschlagen. Aber 4 Tage nach der zweiten Chemo war es dann so weit, dass ich mir morgens die Haare teilweise so ganz leicht vom Kopf ziehen konnte. Erstmal ein echt seltsames Gefühl. Aber es war Donnerstag und ich hab mir gedacht, dass es wohl besser ist es noch vor dem Wochenende hinter sich zu bringen. Zum Glück konnte ich auch direkt am nächsten Tag zum Perücken Laden kommen. Mein Papa konnte mich zum Glück begleiten. Allein hätte ich das auch nicht gern gemacht. Aber da hätte ich sonst sicher auch wen gefunden. Aber Papa war als Begleitung schon gut für mich.

    Ich muss auch echt sagen, dass die in dem Laden einfach klasse sind. Man kommt in einen schön eingerichteten separaten Raum und bekommt erstmal was zu trinken und was zu naschen.
    Und dann ging es auch schon los. Ein junger Mann in meinem Alter hat mich dann erstmal vom Spiegel weggedreht und dann angefangen die Haare abzurasieren. Das war schon ein sehr komisches Gefühl und vor Allem wird es direkt mal kalt. Unglaublich wie sehr die paar Haare doch wärmen.
    Anschließend hat er mir die Perücke aufgesetzt. So musste ich nicht direkt auf den kahlen Kopf sehen beim ersten Blick in den Spiegel. Bis dahin war auch alles gut. Aber dann musste er die Perücke mitnehmen um die meinem Kopf noch besser anzupassen. Und dann flossen auch die Tränen beim abziehen. Das war schon ein Schock mich ohne Haare zu sehen. Eine Frisur und Haare machen doch echt mega viel aus. Das war für mich einfach ein fremder Mensch im Spiegel. Ich hab auch dann ganz schnell eine Mütze aufbekommen. An sich hab ich mich dann auch recht schnell wieder gefangen. Ich weine auch nicht gern vor anderen Leuten. Und mein Papa sollte mich auch nicht so aufgelöst sehen. Aber er hat das echt gut gemacht und auch direkt gesagt, dass ich eine schöne Kopfform habe und es gar nicht schlimm aussieht.Und er hat recht! Mittlerweile finde ich das gar nicht mehr wild mit der Glatze. Manchmal finde ich es sogar fast cool. Trotzdem renne ich jetzt nicht ohne Kopfbedeckung durch die Gegend. Abgesehen davon, dass es verdammt kalt ist ohne Haare finde ich den Look jetzt noch nicht so Ausgehtauglich. Hab keine Lust überall angestarrt zu werden. Den ganz ehrlich ist mit dem Verlust der Haare die Krankheit jetzt auch äußerlich sichtbar. Das mag ich nicht gern. Daher entweder Perücke, die ich echt super finde, oder Beanie und Tücher. Auf dem Blog ist das was anderes, da ich ja nicht die Gesichter der Leute sehe. Ich hoffe Ihr versteht wie ich das meine. Übrigens halten sich Wimpern und Augenbrauen bisher noch recht gut. Dafür fällt Beine rasieren komplett weg. Man darf sich auch über so Kleinigkeiten freuen nicht wahr?!

    Jetzt wollt Ihr ja bestimmt auch sehen wie ich so aussehe. Ja ich stehe dazu und werde sicher auch mal auf dem Blog Looks ohne Perücke oder so zeigen. Denn Glatze kann cool sein! Aber erstmal ein Foto mit der Perücke.


    Newme2


    Und nicht erschrecken. Jetzt gibts die nackte Wahrheit!


    Newme1


    Man sieht es sind noch ein paar Stoppel da, aber die nehmen auch immer mehr reiß aus.
    Und was meint Ihr? Ich finde die Perücke sieht echt super natürlich aus. Aber leider nur Kunsthaar und deshalb ist man da beim styling sehr eingeschränkt. Hitze ist absolut verboten. Aber dafür sitzt die Frisur auch in einer Minute perfekt.

    Ja was gibt es noch zu berichten. 
    Ich habe einen Gen Test machen lassen, um rauszufinden ob es sich bei meinem Krebs um Zufall handelt oder eben eine genetische Ursache hat. Wie sich rausgestellt hat habe ich ich eine Genmutation. Am Gen BRCA2 stimmt was bei mir nicht. Das bedeutet leider, dass mein Risiko für Brustkrebs, als auch Eierstockkrebs erhöht ist. Gestern war ich deshalb in der Uniklinik in Köln und hatte ein sehr gutes Beratungsgespräch. Anhand meiner Familiengeschichte und meiner Ergebnisse wurde so einiges ausgerechnet. Unter anderem wie hoch mein Rückfallrisiko ist und wie hoch das Risiko ist an der noch gesunden Brust zu erkranken. Das Rückfallrisiko sieht die nächsten 10 Jahre echt gut aus, dank der intensiven Therapie. Das Risiko an der gesunden Brust zu erkranken ist jedoch echt hoch. Mit ca. 40 Jahren liegt das Risiko bei mir bei knapp 28%. Frauen ohne diese Genmutationen haben in Ihrem ganzen Leben ein Risiko von 12%. Ganz schön kacke, wenn Ihr mich fragt. Daher werde ich mir die nächsten Monate gut überlegen, was ich als Prävention mache. Denn selbst mit den regelmäßigen Kontrolluntersuchungen, wäre die Konsequenz bei einer Neuerkrankung eine OP, eventuell wieder Chemo und Bestrahlung. Also ich hab da eigentlich kein Bock drauf. Von daher tendiere ich aktuell auch stark zu einer präventiven OP der gesunden Brust. Aber erstmal die eine Sache hinter mich bringen und dann ma weitersehen. Um die Eierstöcke muss ich mich auch erst frühestens mit 40 Jahren Gedanken machen. Bis dahin kann auch noch einiges passieren in der Forschung.

    So ich glaube ich habe Euch nun genug Worte um die Ohren gehauen hier. Ich hoffe, dass ich zeigen konnte, dass es mir trotz Krebs und Chemo echt relativ gut geht. Ich versuche mein Leben so gut es geht normal zu leben. Klar arbeiten ist nicht drin. Dafür habe ich den Kopf nicht und ich fühle mich auch nicht belastbar genug. Aber ich stecke nicht den Kopf in den Sand. Ich gehe raus und treffe mich mit Freunden. Ich glaube, dass ist mit das wichtigste um gesund zu werden.
    Akzeptier deine Krankheit, aber ergib dich ihr nicht!
    Man hat seine Minuten wo es einem auch psychisch nicht gut geht. Auch beim schreiben hier habe ich ab und an Tränen in den Augen. Aber es hilft mir kein bisschen, wenn ich mir was schwarz male. Ich will nicht, dass es mir schlecht geht, also lass ich das auch nicht zu. Ich weiß, dass kann nicht jeder. Das verlangt auch absolut keiner. Für mich ist es aber der richtige Weg, mich auf die guten Sachen zu konzentrieren. Ich freue mich über jeden Tag, wo es mir nicht schlecht geht und ich fast so leben kann als hätte ich keinen Krebs.
    20
    Back to Top